Die "kleiner" gewordene Welt

schenkt uns Möglichkeiten

und sie begrenzt uns.

 

Die große Lebenskunst liegt darin,

das Mögliche zu entdecken

und

nicht über die

neue Begrenztheit zu klagen.

Um einen reibungslosen Schulstart im „Schichtbetrieb“ mit dem obersten Prinzip der Verdünnung zu ermöglichen, gibt es noch wichtige Informationen zu den Hygienemaßnahmen. Diese werden am „1. Schultag“ mit den Kindern besprochen.

 

Wir bitten Sie aber, diese Maßnahmen mit Ihrem Kind schon davor durchzugehen.

 

  • Der Mund-Nasen-Schutz soll immer beim Kind sein. Dieser ist, wenn er nicht getragen wird, einzustecken. Tipp: Kleidung mit Taschen wäre hier ideal! Bauchgurt ist auch eine Alternative 
  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes von mindestens einem Meter – im Bus, beim Schulweg, vor und in der Schule     Sollten Sie Ihr Kind zur Schule bringen bzw. abholen, nutzen Sie bitte die Elternhaltestelle hinter der Schule. Der Parkplatz vor der Schule soll bitte freibleiben (ist ja ohnehin jetzt schon so).
  • Das Schulgebäude wird mit Mund-Nasen-Schutz einzeln betreten. Die Kinder werden an den ersten „Schultagen“ empfangen bzw. eingewiesen.

1. Lg.: herkömmlicher Eingang

2. + 4. Lg.: Eingang beim Turnsaal

3. Lg.: „alter“ Eingang vorne

 

  • Umziehen in der Garderobe. Anschließend werden die Hände gewaschen:  

1. Lg.: WCs am Gang - gegenüber ihrer Garderobenplätze

2. + 4. Lg.: bei den WCs der Turnsaalgarderoben

3. Lg.: in der Klasse

 

  • Das Händewaschen wird im Laufe des Vormittages öfters notwendig sein, wie z.B. vor und nach dem Essen, nach der Pause, vor dem Nachhausegehen, nach dem WC, nach dem Niesen, ….

 

  • In der Klasse wird Abstand gehalten und deshalb stehen die Tische getrennt. Eine fixe vorgegebene Sitzordnung muss eingehalten werden. Am Platz darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

 

  • In den Pausen achten wir auf den Abstand und tragen im Gebäude den Mund-Nasen-Schutz. Im Freien ist es nicht notwendig. Daher werden wir vorwiegend die Pausen im Freien verbringen. Der Turnsaal bleibt gesperrt.

 

  • Der Saftspender wird nun aus hygienischen Gründen nicht angefüllt. Bitte geben Sie Ihrem Kind zusätzlich zur Jause eine Trinkflasche (beschriften) mit. 

 

  • Sie, liebe Eltern, sollen das Schulgebäude nur nach Terminvereinbarung betreten. Tragen Sie dabei bitte einen Mund-Nasen-Schutz. Nutzen Sie hier weiterhin für Ihre Anliegen SchoolFox oder das Telefon (am besten nach Unterrichtsende).

 

  • Beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Papiertaschentuch bedeckt halten und dieses sofort entsorgen (RESTMÜLL!).

 

  • Jede Person, die sich in irgendeiner Weise krank fühlt, darf nicht in die Schule kommen. Hier gilt bitte: zu Hause bleiben.

 

  • Jene Personen, die eine „teilweise“ Betreuung an HÜ-Tagen angegeben haben, bitten wir, diese jeweils spätestens bis Donnerstag 12.00 Uhr der Vorwoche zu melden.

 

  • Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind im Federpennal Schere, Kleber, Lineal (Geodreieck), Radiergummi, Spitzer selber mithat. Das Ausborgen ist nun nicht so zu empfehlen!

 

Ich wünsche uns allen einen guten „Neustart“ und wir freuen uns auf die persönlichen Begegnungen und Interaktionen. Bleiben Sie gesund und gemeinsam schaffen wir das!

 

Patricia und das Lehrerinnenteam

 

der VS Stronsdorf