WILLKOMMEN im Schuljahr 2020/21

 

 

Ein vernünftiger Blickwinkel ist tatsächlich die Grundlage für Freude und Glück, denn so,

wie wir die Welt sehen,

erleben wir sie auch.

 

DESMOND TUTU

 

 

Das Corona-Virus wird unser Leben auch im Schuljahr 2020/21 prägen. Dennoch soll der Schulbetrieb so "normal" wie möglich starten. Ein vernünftiger Blickwinkel mit Vorsicht und Respekt, wie es auch BM Faßmann betont, hilft uns auch in der Schule.

 

Die Corona-Ampel und die generellen Hygienebestimmungen bieten einen klaren gemeinsamen Bezugsrahmen.

 

 

 

Das Lehrerinnen-Team freut sich auf ein gesundes Wiedersehen

am 7. September 2020 von 7.30 - ca. 9.00 Uhr. 

 

Bis dahin wünschen wir einen guten und erholsamen Ferienausklang.

 

 

 

Ampelphase „Grün“ bedeutet geringes Risiko, weil nur vereinzelt auftretende Infektionen in der jeweiligen regionalen Bezugseinheit zu beobachten sind.

Gelb“ bedeutet ein moderates Risiko. Infektionen treten auf, sind aber einzelnen Clustern zuzuordnen, die Lage ist noch immer stabil.

Die Ampelphase „Orange“ kennzeichnet ein hohes Risiko, da Infektionen gehäuft auftreten. Diese sind jedoch weitgehend immer noch einzelnen Clustern zuzuordnen. Die Lage verlangt Aufmerksamkeit, weil die Zahl der Neuinfektionen steigt. 

Auf „Rot“ schaltet die Ampel, wenn die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen deutlich ansteigt, gleichzeitig die Herkunft von mehr als 50 Prozent der Infektionen nicht mehr geklärt werden kann oder wenn die Gefahr droht, dass sich das Virus intensiv und großflächig überträgt und die verfügbaren Kapazitäten in den Spitälern bereits großteils ausgeschöpft sind.